Es musste wieder einmal schnell gehen und es war keine Zeit mehr zum Einkaufen. Da habe ich nur Kichererbsen auf türkische Art in Olivenöl gekocht und mit Reis genossen.

Kein Scherz, dieses Gericht geht wirklich schnell, wenn man die Kichererbsen vorgegart im Gefrierfach oder eine große Dose mit Kichererbsen in der Vorratskammer hat. Nur noch schnell Zwiebeln, Peperonischoten und Tomaten würfeln und ran an den Herd. Wärend die Kichererbsen kochen, den Reis zubereiten. Bis ich geduscht und den Tisch gedeckt hatte, war das Essen fertig :) würzig und sehr lecker! In der Türkei servieren wir dazu gerne eingelegtes Gemüse oder einfach nur geviertelte Zwiebeln und Brot. Guten Appetit! Afiyet olsun!

Ich kaufe häufig eine Kilopackung Kichererbsen und gare diese mit 2 Lorbeerblättern, 1 Zimtstange und 6 Nelken bissfest und friere diese in Portionen ein. Dann nehme ich die Packung aus dem Gefrierfach, schütte die vorgegarten Kichererbsen in eine Schüssel, gieße kochend heißes Wasser darüber, um die Kichererbsen etwas aufzutauen. Ich gieße die Kichererbsen ab und koche sie nach Lust und Laune: Eintopf, Suppe, Humus, Falafel, Bratlinge.

Zutaten

4-5 EL Olivenöl
1 Zwiebel, fein gewürfelt
2 milde türkische Peperonischoten, entkernt und fein gewürfelt
300 Tomaten, geschält und gewürfelt oder gehackte Tomaten aus dem Glas
1 große Dose Kichererbsen, ausgespült und abgetropft (oder 800-900 g vorgegarte Kichererbsen)
1 EL Tomatenmark
1 TL milde oder scharfe Paprikapaste (biber salçası)
je 1 Messerspitze gemahlenen Zimt, Nelken, Piment
1/2 TL Paprikapulver
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

  1. In einem Topf Olivenöl erhitzen und Zwiebeln glasig dünsten. Peperonischoten und Tomaten dazu geben und weiter anbraten. Kichererbsen unterrühren und ein bis zwei Minuten rösten. Tomatenmark und Paprikapaste einrühren. Mit den Gewürzen würzen, umrühren. Mit 1-1,5 Liter heißem Wasser aufgießen, salzen, pfeffern und zum Kochen bringen.
  2. Herd auf mittlere Hitze zurückschalten und Kichererbsen zugedeckt 20-30 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  3. Mit Reis und/oder Brot servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *