Ein fast vergessenes türkisches Rezept: Marmelade aus Auberginen! Es klingt verrückt? :-) Aber es sieht nicht sooo ungewöhnlich aus, oder? Es könnte leicht als gelbe Pflaumenmarmelade durchgehen, finden Sie nicht auch?

Ich habe ein paar Scheiben vom selbst gemachten Brot auf einem Teller arrangiert und die Scheiben mit Butter und Auberginenmarmelade bestrichen. Dann habe ich mich zusammengerissen und den Teller mit den Brotscheiben genommen und meine neue-alte Kreation meinem Ehemann serviert und gefragt: „Rate mal was es ist?“ Diesmal wollte ich ihm es nicht im voraus verraten. Aber ich habe ihm versprochen, dass ich es ihm verrate, sobald er sie probiert und mir seine ehrliche Meinung gesagt hat. Er schaute mir in die Augen und schien sich nicht ganz wohl zu fühlen, aber er biss in die vorbereitete Brotscheibe rein, auch wenn sie mit etwas undefinierbarem bestrichen war, dass er nicht kannte :-) Nur wenige Sekunden später fing er an zu lächeln und sagte: „hhmmh das ist lecker! Was ist es?“ Ich lächelte über das ganze Gesicht und sagte ihm: „Marmelade mit Auberginen“ :-) Er begann zu lachen :-) Ich weiß, es hört sich verrückt an, aber es ist lecker :-) wenn Sie die Auberginen pürieren können Sie sie leicht als irgendeine helle süße Marmelade betiteln :-)

In der Türkei kochen wir gern Obst und Gemüse in Sirup ein. Für diese Marmelade habe ich kleine schlanke Miniauberginen benutzt. Leider sind diese Miniauberginen etwas schwierig zu bekommen. Sie können aber auch schlanke türkische Auberginen benutzen, dann sollten Sie die Kerne entfernen und die Auberginen grob würfeln. Ich benutze gern etwas Agar-Agar, um die Marmelade etwas zu gelieren. Sie können auch Pektin/Fruchtgel nehmen. Die Nelken geben der Marmelade einen aromatischen Geschmack. Überraschen Sie ihre Familie und Freunde mit einer etwas ungewöhnlichen Marmelade zum Frühstück oder Brunch :-) Afiyet olsun!

Auberginenmarmelade

Zutaten
500 g kleine Miniauberginen (etwa 3 cm lang) oder falls Sie normale Auberginen nehmen, diese schälen und die Kerne entfernen und in 2,5 cm lange Würfel schneiden
etwa 10 Nelken
Für den Sirup:
400 g Zucker
600 ml Wasser
1/2 TL Agar-Agar Pulver
Saft einer 1/2 Zitrone

  1. In einer Schüssel 1 TL Salz mit 1 l Wasser vorbereiten. Auberginen waschen, schälen und in die Schüssel mit Salzwasser geben. Zur Seite stellen und 20 Minuten ruhen lassen.
  2. Danach Auberginen unter fließendem kaltem Wasser waschen und abseihen. Auberginen in ein Topf geben mit 2 l Wasser aufgießen und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und die Auberginen bei kleiner Hitze al dente kochen.
  3. Auberginen abseihen und einige mit einer Nelke spicken.
  4. In einem Topf 500 ml Wasser und Zucker verrühren und zum Kochen bringen. Etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Auberginen dazugeben und weitere 5 Minuten kochen, bis die Auberginen weich sind.
  5. In einer Schale Zitronensaft, Agar-Agar Pulver und 100 ml Wasser vermischen. Diese Mischung zu den Auberginen gießen und unter ständigem Rühren 2 Minuten kochen. Dann diese Masse heiß in sterilisierte Marmeladengläser füllen, Deckel aufsetzen, fest schrauben und Gläser umstülpen, um so die restliche Luft heraus zu bekommen. Afiyet olsun!