Die häufigste Frage, die sich Hausmänner und -frauen gegenseitig stellen, scheint die folgende Frage zu sein: „Was kochst du heute?“ oder Variationen davon wie: „Was gibt es schönes bei euch heute?“ Natürlich kann dies auch nur eine Floskel sein, um überhaupt ein Gespräch anzufangen, aber ich stelle mir lieber vor, dass die Person, die diese Frage stellt, auf der Suche nach neuen Ideen ist? Wenn ich mit meinen Schwestern telefoniere, stellen wir uns gegenseitig auch diese Frage, als wollten wir über die Entfernungen mit den gekochten Gerichten zumindest in Gedanken an einem Tisch sitzen und die gleichen Speisen essen. Meine Nichte scheint unser Ansinnen zu ahnen und reicht sie mir häufig ein Löffel in den Monitor, damit ich ihren Brei auch mal probieren kann :)
In der Türkei ist die Gemüsemischung aus Aubergine und Zucchini sowie Zwiebeln, Biber (türkische Peperoni) und Tomaten eine Lösung für Notfälle. Wenn es mal richtig schnell gehen soll oder wenn unangemeldet Besuch kommt, was häufig der Fall ist, oder wenn die Eltern nach der Arbeit keine Zeit für große Menüpläne haben, dann lautet die Antwort, „Wenn ich nicht weiter weiß, koche ich gemischtes Gemüse.“ So heißt dieses Gericht auch :) „Ich-wusste-nicht-weiter–Gericht“. Man könnte es auch schön mit „Überraschungsgericht“ betiteln. Es ist ein schnelles Pfannengericht. Damit Sie sich etwas darunter vorstellen können, habe ich diesem Gericht den Beinamen Ratatouille gegeben :) Im Grunde ist es auch eine Ratatouille auf türkische Art, die Zutaten sind sich ähnlich 😉 und, es versteht sich von selbst, dass der Geschmack eine ganz andere ist 😉 aber immer köstlich! Ausprobieren! Ich esse es am liebsten nur mit Brot. Es ist auch köstlich als Beilage zum Beispiel zu Köfte (Frikadellen) mit Reis. Sie brauchen nicht viel. Achten Sie nur darauf, dass Sie jeweils die gleiche Menge Auberginen, Zucchini und Tomaten haben. Einfach und sehr lecker! So einfach und köstlich kann eine Notlösung sein 😉 Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten

300 g Auberginen, streifenweise geschält und gewürfelt
Salz
3-4 EL Olivenöl
2 kleine Zwiebeln, fein gewürfelt
3-4 milde türkische Peperoni (Biber), fein gewürfelt
300 g Zucchini, gewürfelt
1 Knoblauchzehe, gewürfelt
300 g Tomaten, geschält und gewürfelt
1 EL Tomatenmark
je 1/2 TL edelsüßes Paprikapulver und Thymian
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
1 kleines Bund glatte Petersilie, fein gehackt

  1. Auberginen streifenweise schälen, längs vierteln und würfeln. Dann salzen und 15 Minuten ziehen lassen. Danach Auberginen unter kaltem Wasser abbrausen, auswaschen und abtropfen lassen. Zur Seite stellen.
  2. In einer tiefen Pfanne Olivenöl erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Peperoni dazu geben und weiter dünsten. Auberginen hinzufügen und bei mittlerer Hitze 5 Minuten weiter braten. Zucchini unterrühren und weiter sautieren. Dann Knoblauch, Tomaten und Tomatenmark unterheben und eine Minute weiter dünsten. Mit 200 ml heißem Wasser aufgießen und aufkochen. Nun mit Paprikapulver, Thymian, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten schmoren lassen. Das Gemüse sollte gar, aber noch leicht bissfest sein.
  3. Herd ausschalten. Petersilie unterheben und heiß servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!