Für diesen Kebab brauchen Sie einen Römertopf oder einen ähnlichen Tontopf. In der Türkei gibt es Tontöpfe in verschiedenen Formen und Größen. Diese werden mit Fleisch und Gemüse gefüllt und in eine Grube aus Glut eingebettet und für 3-4 Stunden langsam geschmort. Wenn man in der Türkei so einen Kebab essen möchte, sollte man dies Vorbestellen, damit das Gericht auch pünktlich zum Abendessen fertig werden kann.
Heute kann man diesen Kebab auch ganz leicht im elektrischen Backofen garen.

Zutaten

800 g Lammfleisch ohne Knochen
2 EL Olivenöl
3 Zwiebeln, gewürfelt
3 milde türkische Peperonischoten, gewürfelt
1 Knoblauchzehe, gewürfelt
5 Tomaten, geschält und gewürfelt
1 TL edelsüßes Paprikapulver
1 EL frische Thymianblättchen
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

1 mittelgroßer Römertopf mit Deckel

  1. Römertopf ins kalte Wasser tauchen und für 30–45 Minuten im kalten Wasser eingetaucht ziehen lassen. Dann herausnehmen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.
  2. Fleisch waschen, in Würfel schneiden und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  3. Nun die Zutaten wie folgt in den Römertopf schichten: Olivenöl, Lammfleisch, Zwiebeln, Peperoni, Knoblauch, Tomaten, Paprikapulver, Thymian, Salz und frisch gemahlener Pfeffer.
  4. Deckel aufsetzen und Römertopf auf die untere Schiene in den kalten Backofen schieben. Nun den Backofen auf 200 ºC einstellen und den Kebab etwa 2 Stunden schmoren bis das Fleisch zart ist. Bitte nach 1 1/2 Stunden eine Garprobe machen.
  5. Mit knusprigem Pide-Brot servieren. Afiyet olsun!