Der name dieser Speise „Tirit“ bedeutet eigentlich „geröstetes Brot in Brühe gekocht“. Daraus hat sich in der Türkei eine Spezialität entwickelt, die in jeder Region etwas anders gekocht wird. Es ist ein Kebab auf Brot serviert. In Konya wird Tirit traditionell mit Kalbsfleisch und vielen Zwiebeln serviert. Ich mag rohe Zwiebeln und Knoblauch nicht, also koche ich eine Sauce mit Tomaten für das Brot und serviere das Fleisch auf Tomaten und Joghurtsauce. Die heutige Variante ist mit Hähnchen. Damit steht das Essen in kurzer Zeit auf dem Tisch, weil das lange Schmoren entfällt. Einfach und lecker! Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten

Für das Hähnchen:
4 einfache Hähnchenbrustfilets, in Streifen schneiden
2 EL Olivenöl
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Für die Tomatensauce:
3 EL Olivenöl
2 Zwiebeln, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gewürfelt
800 g Tomaten, geschält und gewürfelt oder ein großes Glas Tomaten
1 kleines Bund Petersilie, fein gehackt

Außerdem
1 große Pide oder Weißbrot (etwa 500 g)
500 g türkischer oder griechischer Joghurt
2 rote Zwiebeln, in feine Ringe schneiden (optional)
2 Frühlingszwiebeln, in feine Scheiben Schneiden (optional)

  1. Backofen auf 200 ºC (180 ºC Umluft) vorheizen.
  2. Für die Tomatensauce Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Tomaten hinzufügen und zum Kochen bringen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze 15 Minuten köcheln lassen.
  3. Pide in kleine Würfel schneiden. Pide auf ein Backblech verteilen und im Backofen in 10-15 Minuten golden rösten.
  4. Eine Pfanne mit 2 EL Olivenöl erhitzen und das Hähnchen rundum gut anbraten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Warm halten.
  5. Die Tomatensauce mit einem Stabmixer fein pürieren. Petersilie unterheben.
  6. Das geröstete Brot auf flache Teller verteilen. Darüber die Tomatensauce und Joghurt geben. Dann die Hähnchenstücke auf die Teller verteilen. Mit Zwiebelringen garniert servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!