Im 19. Jahrhundert um 1868 lud der osmanische Herrscher Sultan Abdul Aziz I. die französische Kaiserin Eugènie de Montijo in sein Palast ein. Natürlich ließ der osmanische Herrscher für seine Gäste die köstlichsten Gerichte zubereiten. Darunter war auch das Leibgericht des Sultans „Hünkar Begendi“. Die Kaiserin Eugènie war begeistert: cremiger Auberginenpüree kombiniert mit würzigem Fleisch. Nach dem Essen erhielt sie die Erlaubnis ihren Chefkoch in die Palastküche zu schicken, um das Rezept für dieses köstliche Gericht zu bekommen :-)
Dieses Gericht wird traditionell mit Lammfleisch zubereitet. Hier ist eine einfache und leichte Variante mit Hähnchen :-) Afiyet olsun!

Zutaten

Für das Auberginenpüree:
2-3 Auberginen etwa 500 g
30 g Butter
30 g Mehl
200 ml Milch (oder halb und halb Milch und flüssige Sahne)
50-75 g geriebener Kaşar Käse (oder Cheddar, Emmentaler, Gruyère oder Parmesan)
1 Messerspitze Muskatnuss gerieben
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Für das Fleisch:
600 g Hähnchenbrust oder Hähnchenschenkel, entbeint
4 EL Olivenöl
2 Zwiebeln, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
3 türkische milde Peperonischoten, fein gewürfelt
3-4 Tomaten, enthäutet und gewürfelt
250 ml Hühnerbrühe
1/2 TL edelsüßes Paprikapulver
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
1/2 Bund Petersilie, fein gehackt

  1. Auberginen waschen und mit einer Gabel rundherum stechen. Auberginen unter regelmäßigem Wenden grillen oder in einem vorgeheizten Backofen bei 220ºC etwa 30 Minuten backen. Sie sind fertig, wenn sie sich weich anfühlen. Unter kaltem fließendem Wasser abkühlen und mit einem Küchentuch trocken tupfen. Auberginen schälen, grob hacken, in eine Küchenmaschine geben, fein pürieren und in eine Schale umfüllen.
  2. Für das Auberginenpüree: In einer Pfanne Butter erhitzen, Mehl einrühren und bei geringer Hitze unter andauerndem Rühren 2 Minuten anschwitzen. Die Milch unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen vorsichtig eingießen, klümpchenfrei schlagen bis eine einheitlich cremige Sauce entsteht. Zum Kochen bringen. Auberginenpüree hineingeben, gut verrühren und noch einmal aufkochen. Hitze reduzieren und bei geringer Hitze etwa 5 Minuten köcheln lassen. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Geriebenen Käse einrühren. Topfdeckel aufsetzen. Herd ausschalten und Auberginenpüree auf der noch warmen Herdplatte ruhen lassen.
  3. Für das Fleisch: Fleisch waschen und mit einem Küchentuch trocken tupfen. Fleisch grob würfeln. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und das Fleisch rundherum scharf anbraten. Dann Fleisch auf einen Teller herausnehmen. Restliches Olivenöl in die Pfanne geben und Zwiebeln darin glasig dünsten. Knoblauch und Peperoni hineingeben und weitere 2-3 Minuten andünsten. Tomaten dazugeben und weitere 3 Minuten braten. Nun Fleisch wieder in die Pfanne geben, unterrühren und mit Hühnerbrühe aufgießen und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten köcheln lassen. Kurz vor dem Servieren Petersilie unterheben.
  4. Zum Servieren: Auf die Teller zuerst ein paar Löffel vom Auberginenpüree geben und darüber das Fleisch verteilen. Mit türkischem Pide oder Brot servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!