Vor Kurzem habe ich den Film „Zimt und Koriander“ gesehen. Dort erzählt der Großvater, dass ein Hackfleischteig für Frikadellen mit Zimt gewürzt werden muss. Dem kann ich mich nur anschließen. Traditionell wird der Hackfleischteig für Frikadellen mit Paprikapulver, Pfeffer und Kreuzkümmel gewürzt, aber mit Zimt und Piment gewürzt schmecken die Frikadellen einfach lecker. „Man muss immer etwas unerwartetes in die Gerichte hinzufügen, um die Gäste positiv zu überraschen“, sagt der Großvater im Film.

Die Weihnachtsfeiertage haben auf unseren Hüften sichtbare Spuren hinterlassen. Deshalb versuche ich bei meinen Rezepten an Fett zu sparen und trotzdem lecker zu kochen. Die Frikadellen werden eigentlich in heißem Öl knusprig ausgebacken, aber ich habe die Frikadellen geformt und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech platziert und die Frikadellen im Backofen gebacken. Nach der Hälfte der Backzeit habe ich die Frikadellen umgedreht, damit sie rundherum knusprig braun werden. Das Backen hat dem Geschmack nicht geschadet. Die Frikadellen waren innen saftig und außen schön knusprig. Dazu habe ich eine leichte Meze mit Karotten und Joghurt und einfachen Reis gekocht. So gut kann die türkische Diätküche schmecken. Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten

Für den Reis:
250 g langkorn oder Basmati Reis
500 ml Wasser
Salz

Für die Frikadellen:
350 g fettarmes Hackfleisch vom Rind oder Tartar
1 kleine Zwiebel, fein gerieben
1 kleines Ei
1 Brötchen oder eine Scheibe Weißbrot (50 g) vom Vortag, in Wasser eingeweicht und ausgedrückt
1/2 TL Zimt, gemahlen
1 Msp Piment, gemahlen
1 Msp edelsüßes Paprikapulver
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Für die Karotten-Meze:
2 TL Olivenöl
300 g Karotten, grob geraspelt
1 kleine Knoblauchzehe, finely diced
300 g fettarmer türkischer oder griechischer Joghurt
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

  1. Backofen auf 200ºC einschalten und vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Reis waschen, in ein Topf geben und mit 500 ml Wasser aufgießen und zum Kochen bringen. Salzen und bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Sobald das Wasser aufgesogen ist, den Herd ausschalten und Reis auf der Kochplatte stehen lassen.
  3. Aus den Zutaten den Hackfleischteig herstellen. Würzen und mit feuchten Händen walnussgroße Frikadellen formen und auf das Backpapier setzen. Wenn alle Frikadellen geformt sind, das Backblech in den Backofen schieben und die Frikadellen in etwa 15-20 Minuten garen. Nach der Hälfte der Backzeit die Frikadellen umdrehen. Die Backzeit richtet sich je nach Backofen und wie heiß dieser wird, bitte die Frikadellen nach 10 Minuten kontrollieren, wie lange sie noch brauchen.
  4. Für die Meze in einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Karotten mit dem Knoblauch etwa 3-5 Minuten andünsten. Die Karotten sollten zusammenfallen aber noch Biss haben. Herd ausschalten. Die Karotten mit Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen. Kurz vor dem Servieren Joghurt unter die Karotten heben und gut verrühren.
  5. Die fertigen Frikadellen mit Karotten und Reis servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!