Tina von „lunch for one“ wünscht sich „Linsenrezepte. Zorra von „kopftopf.me“ hat ein Linsen-Event gestartet, dass noch bis zum 15.03.2014 läuft.
Blog-Event XCVI - Linsen (Einsendeschluss 15. März 2014)
Für ein schwäbisches Linsen-Event von mir ein anatolisches Rezept :) jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlich existierenden schwäbische Speisen ist reiner Zufall :) meine Landsleute kochen dieses Gericht seit Jahrzehnten ohne je ein Fuß auf das Schwabenland gesetzt zu haben. Eristeli-Mercimek-Corbasi
Das „Körner&Hülsenfrüchte“ Event Blogevent-Grains-Pulsesläuft noch bis Ende des Monats und das Rezept geht auch an dieses Event.

Da diese Suppe bei uns hauptsächlich im Winterhalbjahr gekocht wird, benutzen wir gute hausgemachte Tomaten- und Paprikapaste für die herrliche Farbe und den frischen Geschmack. Die Nudeln habe ich natürlich auch schnell selber gemacht.Eriste. Sie können Eriste auch in türkischen Feinkostläden kaufen oder Sie nehmen einfach kurze schmale Bandnudeln für Suppen. Würzig und lecker! Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten

Für die Nudeln:
150 g Mehl Type 450
30 g Hartweizengrieß
1 großes Ei
etwas Wasser

Für die Suppe:
200 g grüne Linsen
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt (optional)
1-2 EL Tomatenmark (domates salçası)
1 TL Paprikapaste (biber salçası)
je 1 TL getrockneter Thymian und Minze
1/2 TL Chiliflocken (pul biber) optional
Nudel aus dem obigen Rezept oder 150-200 g getrocknete Eriste (türkischer Feinkostladen) oder Suppen-Bandnudeln (z.B. Hochzeitssuppennudeln)
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

  1. In einer Schüssel Mehl, Grieß und Ei vermengen und bei Bedarf etwas Wasser dazugeben um einen schönen geschmeidigen, aber festen Nudelteig herzustellen. Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt etwas Ruhen lassen.
  2. Linsen in ein Topf geben mit 1 Liter Wasser aufgießen und zum Kochen bringen. Linsen bei mittlerer Hitze bissfest kochen. Linsen in ein Sieb gießen, mit kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen.
  3. Auf einer bemehlen Arbeitsplatte den Teig halbieren, zu Teigkugeln formen und mit dem Nudelholz ganz dünn ausrollen. Teigfladen leicht mit Mehl bestäuben und auf ein sauberes Küchentuch ausbreiten. Nun die zweite Teigkugel ebenfalls dünn ausrollen und leicht bemehlt auf ein sauberes Küchentuch geben und beide etwas antrocknen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Suppe ansetzen. Dafür in einem Topf Olivenöl erhitzen und Zwiebeln glasig dünsten. Knoblauch, Tomatenmark, Paprikapaste dazu geben und gut verrühren. Linsen, Thymian und Minze unterheben und kurz aber gut erhitzen. Mit fast 2 Liter warmem Wasser aufgießen und zum Kochen bringen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Die Hitze reduzieren und 10-15 Minuten köcheln lassen.
  6. Währenddessen Nudelfladen in 5 cm breite lange Streifen schneiden. Diese übereinanderschichten und in feine Streifen schneiden (siehe Foto) so das kurze 5 cm lange und nur Millimeter breite Nudeln entstehen. Die Nudeln mit den Händen auflockern und schütteln, um überschüssiges Mehl loszuwerden.
  7. Nudeln in die kochenden Suppe geben und umrühren. Nudeln in der Suppe kochen lassen bis diese gar sind. Dann Kochtopf vom Herd nehmen.
  8. Suppe heiß servieren. Schön kernig, dicklüssig, sättigend und lecker! Guten Appetit! Afiyet olsun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *