Weihnachten ohne Lebkuchen ist undenkbar in Deutschland. Jedes Jahr probiere ich eine andere Zusammenstellung von Zutaten aus. Hier die das Rezept für dieses Jahr :)

Wenn Sie Lebkuchengewürz bekommen können, dann nehmen Sie 2 gestrichene TL Lebkuchengewürz.

Zutaten

1 gestrichener TL Hirschhornsalz
1 EL warmes Wasser
insgesamt 100 g Orangeat und Zitronat, feingewürfelt
300 g gemahlene Mandeln
100 g gemahlene Haselnüsse
2 EL Mehl oder Speisestärke für die glutenfreie Version
je eine Messerspitze gemahlener Kardamom, gemahlene Nelken und geriebener Muskatnuss
1/2 TL Zimtpulver
6 Eiweiß
250 g Zucker
200 g Marzipan
runde Ø 6 cm Oblaten zum Backen

Zum Bestreichen:
100 g geschälte halbe Mandeln
100 g dunkle Schokolade

Für den Zuckerguss:
1 Eiweiß
100 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft

  1. In einer Schale Hirschhornsalz in 1 EL warmem Wasser auflösen und zur Seite stellen. In einer Schüssel Eiweiße steif schlagen. Marzipan in eine große Schüssel mit Deckel reiben. Marzipan mit 2 EL steif geschlagenem Eiweiß cremig rühren. Nun die übrigen Zutaten dazugeben und gut vermengen. Deckel aufsetzen und 24 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Den Teig 1 cm dick auf die Oblaten streichen. Diese auf Backpapier setzen und mit Mandelhälften garnieren, falls Sie welche benutzen.
  3. Backofen auf 200ºC vorheizen. Hitze dann auf 150ºC reduzieren und die Lebkuchen etwa 20-30 Minuten backen, bis die Ränder anfangen leicht braun zu werden.
  4. Für den Zuckerguss: Eiweiß mit Puderzucker und Zitronensaft verrühren und die warmen Lebkuchen damit bestreichen.
  5. Für den Schokoladenguss: Schokolade im Wasserbad schmelzen und die kalten Lebkuchen damit bestreichen. Guten Appetit! Afiyet olsun!