Zutaten
Für den Teig:
1 gestrichener TL Trockenhefe
1 EL Zucker
200 g Mehl
1 Ei
50 g Butter, zimmerwarm
1 Prise Salz

Für die Füllung und Guss:
100 g Mandelblättchen

etwa 750 g Äpfel (vorzugsweise Bramley Äpfel)
2 EL Zitronensaft

2 Eiweiß
1 Prise Salz
100 g Zucker

  1. Für den Teig die Trockenhefe in 50 ml warmem Wasser auflösen. Zucker und 1 EL Mehl einrühren und für 30 Minuten gehen lassen. Die restlichen Zutaten mit dem Vorteig in eine Schüssel geben und gut 5 Minuten kneten. Den Teig etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen sichtlich vergrößert hat.
  2. In einer Pfanne Mandelblättchen ohne Fett golden rösten. Vom Herd nehmen, auf einen Teller geben und zur Seite stellen.
  3. Eine runde Backform mit 28 cm Durchmesser gut einfetten.
  4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche doppelt so groß ausrollen wie die Backform. Teig dann in die Backform geben und in einem Stück komplett auslegen. Darauf achten, dass sowohl der Boden als auch die Ränder der Backform mit Teig ausgelegt sind. Teig etwa 30 Minuten gehen lassen.
  5. In der Zwischenzeit Äpfel grob raspeln und mit Zitronensaft beträufeln und vermengen. Äpfel auf den Teig in die Backform geben und gleichmäßig verteilen.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 180 ºC etwa 30 Minuten backen.
  7. In der Zwischenzeit den Baiser vorbereiten. In einer fettfreien Schüssel Eiweiß mit einer Prise Salz etwa 10 Sekunden schlagen. Dann Zucker dazugeben und Eiweiß steif schlagen. Etwa 1/3 der Mandelblättchen vorischtig unterheben.
  8. Nach 30 Minuten Backzeit den Baiser gleichmäßig auf den Apfelkuchen streichen mit mit den restlichen Mandelblättschen bestreuen und weitere 10-15 Minuten golden backen. Kuchen auskühlen lassen und mit Tee oder Kaffee servieren. Afiyet olsun!