Endlich besuchte ich wieder die Seiten von meinen Lieblingsblogs und stieß auf ein aktuelles Event, dass mich natürlich sofort in die Küche trieb.

Insane in the kitchen und Kleine Chaosküche sind auf Entdeckungsreise durch die Türkei und das aktuelle Thema sind „Köfte“. Bis Mitternacht habe ich noch Zeit.

Sobald das Wetter es zulässt, packen wir den Grill aus und versammeln uns mit Familie und Freunden in den Gärten und genießen zusammen. Am einfachsten sind Köfte, mag die Einladung zum Grillen noch so kurzfristig sein, Köfte gehen immer.

Ich möchte Euch heute ein einfaches traditionelles Grundrezept vorstellen ohne viel Brimborium. Nur Hackfleisch, Zwiebeln, etwas Schärfe, Salz und Pfeffer. Keine Eier und keine Brötchen. Aber das Hackfleisch muss frisch sein, sonst kann der Fleischteig leicht bröseln. Ich verwende am liebsten Hackfleisch vom Lamm und Rind zu gleichen Teilen gemischt. Sie können aber auch nur Rind oder nur Lamm nehmen. Nehmen Sie das Fleisch, dass Sie auch gern genießen.

Zum Servieren nehme ich gern viele frische Kräuter, getrocknete eingelegte Tomaten, Zitronensaft und Sumach. Hier könnt Ihr wirklich Eure Lieblingskräuter nehmen oder was Ihr so da habt. Ich nehme sehr gerne Petersilie, Schnittlauch und Minze. Aber auch Ruccola, Boretsch oder Kresse machen sich gut. Wer noch etwas Schärfe braucht, der kann noch ein paar Chiliflocken darüberstreuen. Meine Familie mag diese Köfte gerne mit aromatisierter Butter, aber man kann diese auch gut verlassen. Ein frischer Genuss für den Sommerabend. Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten
Für den Zucchini-Salat
  • 4 EL Olivenöl extra nativ
  • 3 Zucchini, grob gerieben
  • 3 Knoblauchzehen, gewürfelt
  • 4 Schalotten, grob gewürfelt
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • 600 g türkischen Joghurt
Für die Köfte
  • 800 g Hackfleisch (1:1 Lamm und Rind)
  • 2 große Zwiebeln, fein gerieben (am liebsten rote Zwiebeln)
  • 1 TL rosenscharfes Paprikapulver oder Chilipulver
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • je 1 Bund glatte Petersilie und Schnittlauch, fein gehackt
  • 1/2 Bund Minze, fein gehackt
  • 100 g in Olivenöl eingelegte getrocknete Tomaten, abgetropft und fein gewürfelt
Für die aromatisierte Butter
  • 2 EL Butter
  • 1/2 TL edelsüßes Paprikapulver
  • etwas Chiliflocken, Sumach und Zitronen zum Servieren
Zubereitung
  1. Für den Zucchini-Salat: Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Zwiebeln glasig dünsten. Knoblauch und geraspelte Zucchini dazu geben und gut anbraten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und vom Herd nehmen. Zucchini zugedeckt ruhen lassen. Kurz vor dem Servieren Joghurt unterheben und eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Für die Köfte: In einer großen Schüssel Lammhackfleisch, geriebene Zwiebeln und Gewürze gut vermengen. Die Fleischmasse ein paar Minuten gut durchkneten. Das Fleisch zugedeckt im Kühlschrank mindestens eine Stunde ruhen lassen. Aus dem Fleischteig 16 Köfte formen und auf dem Grill oder in der Grillpfanne von beiden Seiten gut rösten. Kurz vor dem Servieren die Köfte in grob in Stücke schneiden und mit den gehackten Kräutern und den gewürfelten getrockneten Tomaten gut vermengen.
  3. Für die Buttersauce in einem kleinen Topf Butter erhitzen. Paprikapulver hineingeben und kurz aufschäumen lassen. Sofort vom Herd nehmen.
  4. Zum Servieren: Die Köfte in dünne Scheiben schneiden und mit Petersilie, Schnittlauch und Minze gut vermengen. Auf die Teller zuerst den Zucchini-Salat verteilen. Darüber das Fleisch mit den Kräutern und Tomaten geben. Zum Schluss mit aromatisierter Butter, Zitronensaft, Chiliflocken und Sumach garnieren. Pide oder Baguette dazu servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!

One Comment

  • Meine Liebe du hast dich wieder selbst übertroffen, das sieht soooo lecker aus, das könnte Ich gerade wegfuttern 😉
    Dein Rz mops ich mir für heiße Tage, damit überrasche ich mal meine Familie mit.

    Selamlar
    Kerstin

Comments are closed.