Ein Abstecher in den Garten meiner Schwiegermutter hat sich gelohnt. Ich habe ganze vier kleine Zucchiniblüten entdeckt :) Nach etwas Betteln, durfte ich sie auch abschneiden und zubereiten. Eigentlich musste ich nicht so viel Betteln. Als ich ihr erzählte, dass ich die Blüten mit Ricotta, Mozzarella und Parmesan füllen möchte, war auch meine Schwiegermutter neugierig geworden. So konnte ich die Blüten zubereiten und sie bekam zusätzlich noch ein Rezept, dass sie bei der nächsten Blütenernte selbst ausprobieren konnte.

So sehen meine Prachtexemplare aus:

zucchinibluete-1

Das eine oder andere Mal habe ich vielleicht erwähnt, dass wir in der Türkei viele Gemüsesorten, Blätter und Blüten gern füllen. Beliebt sind würzige Füllungen mit Reis, Hülsenfrüchten oder Fleisch, aber auch milde Gemüse- oder Kräuterfüllungen werden gerne verwendet. Ich fülle diese kostbaren Raritäten gerne mit einer feinen Gemüsefüllung angereichert mit einer Käsesorte und Ei oder nur mit Frischkäse, Mozzarella, Parmesan und Kräutern. Auch bei der letzteren Variante nehme ein klitze-kleines Eigelb, in der Hoffnung, dass die Füllung nicht ganz herausläuft.

Kleiner Nachtrag: Die Blüten sind im rohen Zustand sehr zart und werden beim Backen etwas fester und schmecken leicht knusprig und blumig. Auf jeden Fall schmecken die Blüten anders als die Zucchini selbst. Die Blüten haben einen feinen eigenen Geschmack, der durch eine milde Füllung besonders zur Geltung kommt.

zucchinibluete-2

Serviert mit einer kleinen Scheibe Brot ergibt dies eine kleine aber feine Vorspeise. Wir haben sie auch ganz ohne Brot genossen, einfach cremige Füllung auf der Zunge zergehen lassen und von mehr träumen. Himmlisch! Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten für vier Blüten
  • 4 Zucchiniblüten, Blütenstempel entfernt und gewaschen und abgetrocknet
Für die Füllung
  • 1 gehäufter EL Ricotta oder Sahnequark
  • 1/4 Mozzarella, fein gewürfelt
  • 1 EL Parmesan, gerieben
  • 1/2 kleines Eigelb
  • 1 EL gehackte Kräuter (ich habe Petersilie und Basilikum genommen)
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • Butter für die Form und Olivenöl zum Träufeln der Blüten
Zubereitung
  1. In einer Schale die Zutaten für die Füllung mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Eine kleine Auflaufform gut einfetten.
  3. Die Blüten mit Hilfe von einem Kaffeelöffel gut füllen und die Blütenblätter um die Füllung schließen. Gefüllte Blüten in die Auflaufform setzen. Die restlichen Blüten ebenfalls füllen.
  4. Die Zucchini-Enden der gefüllten Blüten in der Auflaufform leicht mit etwas Olivenöl beträufeln.
  5. Die Zucchiniblüten im Backofen bei 180ºC Umluft kurz backen etwa 5-8 Minuten. Kurz vor dem Servieren aus dem Backofen holen und warm mit Brot servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!

4 Comments

  • Seufz. Sehen die herrlich aus. Ich habe dieses Jahr extra Zucchini angebaut, in Grunde wegen der Blüten. Naja, nächstes Jahr stelle ich die Pflanzen an einen Ort , den die Schnecken nicht erreichen….Berggipfel, oder so :-(

    • Die Schnecken werden wir irgendwann auch überlisten 😉 Nicht traurig sein; nächstes Jahr versuchen wir es noch doppelt und bei einem von uns werden sie schon werden, dann gibt es ein Blütenfest 😉
      Liebe Grüße, Semiha

  • Na das ist mal eine gute Idee, die Blüten der Zuchini zu füllen. Ich habe die neulich mal auf dem Markt gesehen. Wusste gar nicht dass man die essen kann. Tolle Sache mit der Füllung. Wie schmeckt die Blüte denn eigentlich?

    • Das ist ja toll, ich habe diese Blüten bisher noch nicht auf den Märkten entdeckt :( die Blüten sind sehr zart im rohen Zustand, beim Backen werden sie fester und schmecken leicht knusprig und blumig. Auf jeden Fall schmecken die blüten anders als die Zucchini selbst. Die Blüten haben einen feinen eigenen Geschmack, der durch eine milde Füllung besonders zur Geltung kommt. Viel Spaß beim Ausprobieren! Afiyet olsun!

      Liebe Grüße, Semiha

Comments are closed.