Peter von „Aus meinem Kochtopf“ hat zur Fußball Weltmeisterschaft zu einem tollen Event eingeladen. Wir kochen für die angetretenen Teams und unterstützen Alle und wünschen uns eine schöne und spannende WM.

Bei den schönen Temperaturen kommt ein Beeren-Trifle gerade recht. Diese Nachspeise habe ich während meines Aufenthaltes in England kennen und lieben gelernt. Bei Trifle geht es um das Schichten von Leckereien nach Lust und Laune. Die Komponenten sind: Früchte, Fruchtsauce (Coulis) oder Grütze oder Götterspeise, Vanillesauce oder Schlagsahne, Biskuitkuchen oder knusprige Krümel – das können vorgebackene Streusel sein oder grob zerbröselte knusprige Biskuits wie Amaretti oder Löffel-biskuits. Natürlich kann man „Victoria Sponge“ (Biskuit-kuchen) backen und diese grob gekrümelt in die Becher verteilen, aber knusprige Amaretti oder Löffelbiskuits sind schnell zerkrümelt und geben dem Trifle einen knusprigen Kern. Eine tolle Nachspeise zum Auslöffeln bei sommerlichen Temperaturen wie sie bei uns im Moment herrschen. Einfach lecker! Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten
Für die Coulis
  • 500 g Himbeeren und Erdbeeren, gewaschen
  • 100 g Puderzucker
  • Saft einer Zitrone
Außerdem
  • 300 g Schlagsahne
  • etwas Zucker
  • 8 Löffelbiskuits, grob zerbröselt
  • 125 g Blaubeeren
  • 125 g Himbeeren
  • 125 g Erdbeeren
  • 1 handvoll Minze, gewaschen und fein gehackt
  • 4 Minzeblättchen zum Garnieren
Zubereitung
  1. Für die Coulis die gewaschenen Beeren in einen Mixer geben. Zucker und Zitronensaft dazu geben und schön fein pürieren. Diese Masse durch ein Sieb in eine Schale streichen, um eine schöne Beerensauce zu erhalten. Zur Seite stellen.
  2. Die Sahne mit etwas Zucker steif schlagen. Die Sahne dritteln und in drei Schalen verteilen. In eine Schale zwei bis drei Esslöffel von der Beerensauce leicht unterheben, so dass eine schöne mit roten streifen durchzogene Sahne entsteht. Unter die zweite Sahne die gehackten Minzeblätter heben. Die dritte Schale bleibt pur weiß.
  3. Blaubeeren und Himbeeren waschen und schön abtropfen lassen und unter Umständen abtrocknen. Die Erdbeeren ebenfalls waschen und in Scheiben schneiden.
  4. Nun geht es ans Schichten. Vier Gläser bereit stellen und in jedes Glas 1-2 EL Beerensauce geben, darüber von der Schlagsahne ohne Alles verteilen. Nun die grob zerbröselten Löffelbiskuits über die Sahne verteilen mit der restlichen Beerensauce beträufeln. Blaubeeren und Himbeeren einschichten. Nun die Schlagsahne mit Beeren in die Gläser verteilen, diese mit den Erdbeerscheiben belegen. Zum Schluss die Sahne mit Minze über die Erdbeeren streichen. Mit Blaubeeren, Himbeeren und Minze garnieren. Dessert bis zum Servieren kalt stellen.
  5. Kalt genießen. Guten Appetit! Afiyet olsun!

12 Comments

  • Ui, der sieht aber echt mal so suendig und lecker aus, zu welchem Spiel gibt’s das? Egal, hier laeuft gerade das Nigeria Spiel, da ess ich das auch noch dazu, und dann nehme ich noch eine Portion Nachschlag bitte :)

    • England war schon dran, aber das nächste Spiel kommt ja auch noch :) Ich finde auch, dass man Trifle zu jedem Spiel essen kann 😉 afiyet olsun!

  • Och, das war meine Lieblingsnachspeise als Kind. Und da wir grade erst Erdbeeren Pflücken waren, könnte ich da glatt mal wieder ran.

  • Also, das würd ich auch ohne jedes Fußballspiel genießen können, mit so vielen leckeren Beeren drin. Muß doch morgen mal auf die Jagd gehen…

  • Fußball ist mir ja sowas von Schnuppe … ich nehm das Glas und setz mich damit in den Garten weit weg von dem Fußballgedöne und genieße lieber das herrliche Hüftgold 😉

    LG Kerstin

Comments are closed.