Bei meinem letzten Besuch bei unserem Türken habe ich schöne kleine Auberginen entdeckt. Diesmal habe ich die Auberginen längs in Scheiben geschnitten und schön golden angebraten. Dann habe ich sie wie ein Fächer geschichtet und die Scheiben jeweils mit Tomatensauce bestrichen. Sehen schön aus, oder? Einfach und köstlich! Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten
  • 2 Auberginen (etwa 500 g)
  • Salz
  • leichtes Olivenöl zum Anbraten
Für die Tomatensauce
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 Schalotten, fein gewürfelt
  • 3 Charleston grüne Spitzpaprika oder milde hellgrüne türkische Peperonischoten
  • 1-2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • 1 rote Chilischote, Samen entfernen und würfeln (optional)
  • 1 gehäufter TL Tomatenmark
  • 3 Tomaten (etwa 300 g), geschält und gewürfelt
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung
  1. Auberginen waschen und schälen. Auberginen längs in Scheiben schneiden und salzen, zur Seite stellen und 20 Minuten ruhen lassen. Dann die Auberginen unter fließendem kaltem Wasser waschen, abtropfen lassen und mit Küchentuch trocken tupfen.
  2. In einer Pfanne leichtes Olivenöl erhitzen und die Auberginen bei mittlerer Hitze unter wenden anbraten bis sie weich sind und anfangen leicht braun zu werden. Ein Teller mit Papiertuch auslegen, gebratene Auberginen darauf verteilen und das restliche Öl gut abtropfen lassen. Zur Seite stellen.
  3. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und die Schalotten glasig dünsten. Die Peperoni oder Paprikaschoten dazu geben und eine weitere Minute anbraten. Dann Knoblauchzehe, Chili, Tomatenmark und Tomaten dazu geben und 2-3 Minuten kochen. Mit 200 ml warmem Wasser aufgießen und zum Kochen bringen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Deckel aufsetzen und bei geringer Hitze 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Auberginen auf einer Servierschale anrichten und mit Tomatensauce bestreichen. Sie können dieses Gericht sowohl kalt als auch warm essen. Guten Appetit! Afiyet olsun!

8 Comments

  • Oh, ein ganz ähnliches Gericht steht bei mir auch mindestens 1x jährlich auf dem Tisch…. ich könnte grade mal in den Bildschirm greifen.

  • Ich mache immer einmal im Schaltjahr ein Parmigiano, wegen der leckeren Auberginen, weil meine Frau die normalerweise nicht so mag. Aber ich versuche mal Dein Rezept, das sieht so gut aus, das schmeckt Ihr sicher auch gut!

    • Das freut mich :) Auberginen sind mein absolutes Lieblingsgemüse und ich wünsche euch gutes Gelingen und einen guten Appetit ! Liebe Grüße, Semiha

Comments are closed.