Peter G. Spandl von „aus meinem Kochtopf“ hat ein Event gestartet: „Satte 2 für weniger als 5 Euro„. Eine große Herausforderung für Jeden.

Diese Zahlenkombination führt uns vor Augen, wie viel wir eigentlich für unser Essen ausgeben und macht uns bewußt, dass viele genau Das nicht können.

Bei näherer Betrachtung fiel mir auf, wie schwierig es ist, unter 5 Euro zu bleiben. Insbesondere wenn man alle Zutaten anteilig berücksichtigen muss, also auch Salz, Gewürze und Öl. Die Zutatenliste musste also sehr kurz sein.

Normalerweise würde ich zu türkischen Teigtaschen in der Pfanne mit Gemüse- oder Käsefüllung (Gözleme) greifen. Aber die einfachen und kostengünstigen Teigtaschen habe ich schon früher auf meiner Webseite veröffentlicht und Peter möchte neue Rezepte.

Also bin ich mit ein paar Ideen in den nächsten Supermarkt. Schnell hatte ich die Zutaten für zwei Ideen gefunden. Ich entschied mich für eine schöne Brokkolisuppe mit Milch und Sauerrahm. Dazu kaufte ich noch ein Stück Brot.

Die Rechnung: 0,69€ für Brokkoli, 3 Kartoffeln für 0,75€, 750 ml Milch für 0,69€, 2 EL Sauerrahm für 0,49€, Brot für 0,99€. Das ergibt 3,61€. Damit blieben 1,39€ für Salz, Pfeffer und eine Prise Muskatnuss. Ich scheine nicht nur für zwei Personen kochen zu können :) das Rezept ergibt einen großen Topf Suppe. So reicht die Suppe für 5€ vielleicht sogar 3-4 Personen. Sie können Brokkoli auch durch Romanesco oder Blumenkohl ersetzen. Die Suppe ist einfach zuzubereiten und köstlich cremig! Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten

(Rezept-Idee aus „Amore. Meine Liebe zur italienischen Küche“ von Maddalena Caruso)

  • 1 schöner großer Brokkoli
  • Salz
  • 3 mittelgroße Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 1 l Vollmilch
  • 150 g Sauerrahm
  • 1-2 Prisen geriebener Muskatnuss
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung
  1. Brokkoli waschen. Strunk abschneiden, schälen und grob würfeln. Brokkoli in Rösschen auftrennen.
  2. Einen Topf mit reichlich Wasser aufsetzen und salzen. Brokkoli und Kartoffeln hineingeben und in etwa 15 Minuten garen. Das Gemüse in ein Sieb abgießen und in einer Küchenmaschine fein pürieren.
  3. Topf kurz ausspülen und wieder auf den Herd stellen. Milch eingießen. Mit Muskat, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und langsam zum Kochen bringen. Das Gemüsepüree vorsichtig einrühren. Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzufügen und zum Kochen bringen. Etwa 3-5 Minuten köcheln lassen. Herd ausschalten, Sauerrahm gut einrühren.
  4. Suppe heiß mit Brot servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!

8 Comments

  • Ich bin ja nicht so der Brokkoli Fan, aber dein Süppchen klingt ausgesprochen fein! :-)
    Liebe Grüße,
    Eva

    • Wir sind eigentlich kein Fan von Kohlgemüse 😉 aber die Suppe habe ich schon ein paar Mal gekocht und es ist wirklich ein Versuch wert :)

      Liebe Grüße,
      Semiha

  • Eine schöne Idee, die Suppe; besonders die Milchkomponente, das wird bestimmt wunderbar samtig.
    Und ich habe ganz schön gerechnet für meinen Beitrag…..ich brauchte ein paar Gewürze, da kommt man ins Denken 😉

    • Es schmeckt schön samtig cremig , lecker :)
      Erstaunlich wie viel so eine Schublade voller Gewürze so wert ist, oder?

      Viel Glück, Semiha

  • Dein Süppchen sieht köstlich aus, wie praktisch das es für das kleine Geld noch mehr Suppe gibt, da kann man gleich was einfrieren.

    LG Kerstin

  • Hallo Semiha,
    vielen Dank für Deine Beteiligung an meinem kleinen Blog-Event.
    Nachdem ich persönlich ein richtiger Suppenkaspar bin, wären mir Deine Teigtaschen in der Pfanne (Gözleme), die Du erwähnst, auf dem Teller lieber gewesen. Aber Du bist voll im Budget und die Suppe sicher wunderbar.

    Mit leckerem Gruß, Peter

    • Hallo Peter,

      kann meine Wurzeln nicht leugnen :) wir essen Suppen ja sogar zum Frühstück 😉 aber ich lass mir etwas zum Thema Teigtaschen für dich einfallen.

      LG, Semiha

Comments are closed.