Als Kind schaute ich gerne zu, wie meine Großmutter mit der Schere grüne Stangenbohnen in feine schräge Streifen schnibbelte, um sie in der Sonne für den Winter zu trocknen. Letzten Sommer habe ich auch etwas trocknen können. Bei meinem letzten Türkeibesuch im Winter bekam ich von meinem neuen Verwandten eine ganze Schüssel voll mit getrockneten grünen Bohnen geschenkt. Können Sie sich mein Strahlendes Gesicht vorstellen :) Ich war so glücklich. Da musste ich natürlich gleich eine kleine Portion mit Olivenöl kochen. Dazu habe ich Bulgur-Linsen-Pilav serviert. Ein leckeres vegetarisches und veganes Gericht aus meiner Heimat mit Erinnerungen an die Kindheit. Weitere Rezepte werden natürlich folgen, schließlich muss ich die Rezepte meiner Großmutter wieder ausprobieren und in Erinnerungen schwelgen.

Es gibt in einigen türkischen Supermärkten in Deutschland schon getrocknetes Gemüse aus der Türkei zu kaufen, aber ich weiß nicht genau, ob diese Bohnen auch erhältlich sind. Sie können diese Gerichte auch mit frischen oder mit Bohnen aus der Gefriertruhe kochen. Vielleicht trocknen Sie im nächsten Sommer auch Schnibbelbohnen für den Winter.

Die Bohnen haben einen schönen intensiven Geschmack und noch etwas Biss. Einfach lecker mit kernigem Bulgur-Pilav. Guten Appetit! Afiyet olsun!
Das Rezept passt auch gut zum heutigen vegetarischen Donnerstag und zu unserem Winter-Blog-Event:“Körner&Hülsenfrüchte„.

Zutaten
Für die Bohnen
  • 100 g getrocknete grüne Bohnen oder 400 g frische oder gefrorene Bohnen, in schöne schräge Streifen geschnitten
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 1 rote Paprika, entkernt und fein gewürfelt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikapaste (biber salçası)
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
Für den Bulgur mit Linsen
  • 100 g braune Linsen (Tellerlinsen)
  • 200 g grober Bulgur
  • 2-4 EL Olivenöl
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung
  1. Die getrockneten Bohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag nochmal gut waschen und in reichlich Wasser bissfest garen.
  2. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Zwiebeln glasig dünsten. Knoblauch und Paprika hinzufügen und ein paar Minuten andünsten. Bohnen, Tomatenmark und Paprikapaste dazugeben und gut verrühren und ein paar Minuten andünsten. mit 0,5 l warmem Wasser aufgießen und aufkochen lassen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze 15 Minuten garen.
  3. Linsen in einen Topf geben, mit 300 ml Wasser aufgießen und zum Kochen bringen. Linsen in 15 Minuten garen. Danach Linsen abgießen und zur Seite stellen.
  4. Bulgur in eine Schüssel geben und mit 500 ml heißem Wasser aufgießen und in 15 Minuten aufquellen lassen. Überschüssige Flüssigkeit abgießen und zur Seite stellen.
  5. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Linsen und Bulgur hineingeben und alles gut vermengen und erhitzen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
  6. Zum Servieren Bulgur mit Linsen auf die Teller verteilen und darüber die Bohnen geben. Guten Appetit! Afiyet olsun!

3 Comments

  • Hallöschen,

    schön dass Du wieder dabei bist. Ein interessantes Rz, ich wusste garnicht das man Bohnen trocknen kann, wieder was gelernt von unseren türkischen Nachbarn 😉
    Man lernt ja nie aus, deine Kreation macht mir Appetit, im Sommer muss ich das auch mal probieren, vorrausgesetzt wir haben Sonne … vielen Dank und lasst es Euch schmecken.

    Liebe Grüße Kerstin

  • Liebe Semiha,
    ich habe heute dein Rezept so ungefähr nachgekocht für 20 Personen in der Büroküche, was soll ich sagen, alle waren begeistert!!
    Dieser Bulgur mit Berglinsen (und Schnittlauch oben drüber) schmeckt ganz besonders fantastisch!! Ich habe dazu eine Tomaten-Sauce mit Faschiertem/Hackfleisch, grünen Bohnen und rotem Paprika gekocht und einen grünen Salat dazu.
    Dass man grüne Bohnen trocknen kann, finde ich auch interessant, habe ich nie vorher gehört, und möchte es im Sommer ausprobieren.
    lg

    • Das freut mich sehr! Dein Menü hört sich auch toll an. Ich liebe Bulgur mit Linsen und koche diese sehr häufig, so oft kann ich sie gar nicht posten 😉
      Die grünen Bohnen lassen sich gut trocknen, suche deine Lieblingsstangenbohnen aus und ran an die Schere :) wir trocken viel Gemüse für alle möglichen Gerichte im Winter.

      Wünsche euch eine schöne Woche.

      Liebe Grüße, Semiha

Comments are closed.