Eigentlich könnte ich diese Suppe als Beweis dafür posten, dass Hülsenfrüchte bei uns über das ganze Jahr hinweg verspeist werden. Denn die „Linsensuppe (mercimek çorbası)“ steht auf jeder Speisekarte und ist ein Klassiker. Eventuell auch „DIE und EINZIGE“ Suppe, die das ganze Jahr gern gelöffelt wird :)

Im Winter haben meine Eltern und Großeltern diese Suppe auch gern zum Frühstück gegessen, bevor sie zur Arbeit sind. Auch heute essen insbesondere die männlichen Mitglieder meiner Familie gern eine wärmende Suppe zum Frühstück. Ich dahingegen bevorzuge diese wärmenden Suppen lieber Mittags oder Abends :) Einfach mit knusprigem Brot genießen. Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten
  • 250 g rote Linsen
  • 2 kleine Lorbeerblätter
  • 6 ganze Nelken
  • 1/2 Zimtstange
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 große Kartoffel, geschält und gewürfelt
  • 1 Karotte, geschält und gewürfelt
  • 1 EL Butter (vegane und laktosefreie Version nur mit Olivenöl)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Paprikapaste (biber salçası)
  • 1 TL Paprikapulver oder Chiliflocken
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung
  1. Linsen waschen und in einen Topf geben. Lorbeerblätter mit den Nelken spicken und diese ebenfalls in den Topf geben. Zimt und Kreuzkümmel dazu geben und mit 2 l warmem Wasser aufgießen. Linsen zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze 10 Minuten kochen.
  2. Kartoffeln und Karotten zu den Linsen geben und weiter kochen bis diese weich sind. Das dauert etwa 5-15 Minuten je nach größe der Kartoffel- und Karottenstücke.
  3. Die Lorbeerblätter mit den Nelken und die Zimtstange entfernen. Die Linsen-Kartoffel-Suppe mit einem Mixstab fein pürieren.
  4. In einem Topf Butter und Olivenöl erhitzen. Paprikapaste und Paprikapulver einrühren. Langsam und vorsichtig mit der Linsensuppe aufgießen und gut verrühren. Aufkochen und mit Salz und Pfeffer würzen. Herd ausschalten und Suppe bis zum Servieren Ruhen lassen.
  5. Suppe heiß mit Brot servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!

4 Comments

Comments are closed.