Endlich Gemüsezeit!!! Holen wir uns die leichte vegetarische türkische Küche in unsere Küchen.

Vor kurzem habe ich ganz viele Kichererbsen gekocht, weil ich unter anderem sehr gerne Humus esse. So hatte ich noch eine gute Portion Kichererbsen, die ich kurzerhand zu Bratlingen geformt habe. Da ich statt Öl in der Pfanne lieber den Backofen benutze, sind diese auch fettarm gebacken. Dazu serviere ich als waschechte getürkte Neuschwäbin 😉 einen einfachen Zucchinisalat mit Walnüssen und — wie könnte es auch anders sein — JOGHURT! Die Bratlinge sind herrlich mild würzig und schmecken einfach himmlisch mit dem Salat. Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten
Für die Bratlinge
  • 450 g weich gekochte Kichererbsen oder Kichererbsen aus der Dose
  • 1 Karotte, geschält und fein geraspelt
  • 1/2 rote Paprika, entkernt und fein gewürfelt
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1 Messerspitze gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • 100 g Sesamsaat
Für den Salat
  • 2 EL extra natives Olivenöl
  • 1 Zucchini, grob geraspelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • 150-200 g türkischer Joghurt
  • 50-75 g gehackte Walnüsse
Zubereitung
  1. Backofen auf 220ºC (200ºC Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Kichererbsen in eine Schüssel geben und mit einem Kartoffelstampfer gut durchdrücken. Restliche Zutaten in die Schüssel geben und gut vermengen. Mit Chilipulver, Kreuzkümmel, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Aus dem Teig walnussgroße Bratlinge formen. Sesamsaat in eine Schale geben und die Bratlinge darin wälzen und nebeneinander auf das Backblech setzen.
  3. Bratlinge im vorgeheizten Backofen bei 220ºC (200ºC Umluft) goldbraun backen.
  4. In der Zwischenzeit Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch und Zucchini 1-2 Minuten darin andünsten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Zucchini auf eine Servierplatte geben und verteilen. Mit Joghurt und Walnüssen garnieren.
  5. Kichererbsenbratlinge mit Zucchinisalat servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!

6 Comments

    • bin noch auf der Suche nach der schwäbischen Komponente 😉 ich versuch mich nur in Gedanken schon hier zu integrieren 😉

  • Huiii woher wusstest Du das ich die Dinger da so liebe ???
    Da könnte Ich mich reinlegen, mit Cacik sind die sooooo lecker.
    Hab letztens gesehen dass man sie eingewickelt in ein ganz dünnes Fladenbrot mit Eisbergsalat, Tomate und Cacik verkauft hat. Ne gute Idee sollte ich vielleicht mal machen 😉
    Vielen Dank für dein köstliches Rezept, das Du beim VeggiDay teilnimmst finde echt super süß 😉

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Saarland
    Kerstin

    Ps : Heute gibts wieder mal Auberginen, deine Rezepte sind soooo lecker, wie im Urlaub. Mein Mann lacht schon wenn Ich mit Auberginen ankomme ôô.

    • :))) freue mich, dass sie dir gefallen :) Ich liebe die Bratlinge auch eingewickelt in dünne Fladen mit Salat, Kräutern und Joghurt, einfach köstlich! Afiyet olsun!
      Liebe Grüße auch an deine Familie
      Semiha

Comments are closed.