„Wimmernde Auberginen, weinende Kuchen“, solche Namen für Gerichte gibt es nur in der Türkei!

Vor kurzem hatte ich Geburtstag. Mit jeder Minute werde ich älter und es ist keine Heilung in Sicht, dass ist einfach zum Heulen. Stattdessen habe ich diesen Kuchen gebacken und ihn große Schokotränen weinen lassen. Ich kann euch versichern, dass ich schon nach dem ersten Bissen glücklich strahlte.

aglayan-kek-2

Diesen Kuchen habe ich vor einigen Jahren bei meiner Schwester gegessen. Sie ist ein großer Fan von Oktay Usta, ein Fernsehkoch aus der Türkei. Er kommt auch regelmäßig nach NRW und signiert Bücher. So bekam ich auch ein signiertes Exemplar. Das ursprüngliche Rezept mit der Idee ist von ihm. Oktay Usta bäckt einen Schokoladenkuchen, tränkt den warmen Kuchen mit Milch und garniert ihn mit Creme Chantilly aus Instantpulver, weil es in der Türkei keine Schlagsahne gibt, wie wir es hier in Deutschland gewohnt sind.

Nesrin hat diesen Kuchen vor ein paar Wochen auch gebacken und mit Grießcreme überzogen. Bei uns zu Hause backen wir einen einfachen Schokoladenkuchen und garnieren ihn einfach mit Schlagsahne und geschmolzener Schokolade. Da die Schokocreme noch lauwarm auf den Kuchen gegossen wird, fließt sie in großen Tränen herunter; aber sobald die Creme abkühlt, ist es aus mit den Tränen und alle strahlen glücklich. Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten
Für den Schokoladenkuchen
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 150 ml Milch
  • 50 g Kakaopulver
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver (2 TL)
Für die Garnitur
  • 150 ml Milch zum Tränken
  • 1 Becher Schlagsahne (200 ml), steif geschlagen zum Bestreichen
  • 1 EL Zucker
Für den Schokoguss
  • 150 g dunkle Schokolade
  • 75-100 ml Schlagsahne oder Milch
Zubereitung
  1. In einer Schüssel Butter und Zucker cremig rühren. Eier dazugeben und in ein paar Minuten gut schaumig rühren. Restliche Zutaten für den Schokoladenkuchen dazu geben und 3-4 Minuten schön cremig rühren.
  2. Backofen auf 180ºC vorheizen. Eine Springform (26-28 cm Durchmesser) gut einfetten.
  3. Teig in die Springform geben und glatt streichen. Kuchen bei 180ºC (160ºC Umluft) etwa 30 Minuten backen. Kuchen in der Backform auf ein Kuchengitter geben, die gesammte Oberfläche mit einem Zahnstocher picksen. Nun die Milch langsam über den Kuchen träufeln und den Kuchen tränken. Kuchen in der Backform auskühlen lassen.
  4. Die Schlagsahne mit 1 EL Zucker steif schlagen und kühl stellen.
  5. In einem kleinen Saucentöpfchen die Schokolade mit der Sahne langsam schmelzen. Gut verrühren und zur Seite stellen.
  6. Kurz vor dem Servieren den Kuchen mit Schlagsahne bestreichen und mit Schokoladencreme übergießen. Sofort servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!

8 Comments

  • Nicht weinen – ich bin noch älter 😉
    Und der Kuchen ist mir jetzt so oft über den Weg gelaufen; den backe ich am Wochenende endlich mal.

    • ich doch nicht 😉 es reicht, wenn der Kuchen weint 😉 viel Spaß beim Backen und essen natürlich :) afiyet olsun!

  • Der sieht ja sowas von köstlich schokoladig aus! Dann noch Sahne und diese Schokotränen , da lachen meine wohlgeformten Hüften :-) Juckt mich aber nicht, Rezept nehme ich gleich mit!

    • Genieße es, bei dem schlechten Wetter muss man was schönes für das Wohlbefinden tun 😉 Liebe Grüße, semiha

  • this is too much!! im drooling!! Im making this for my friend’s birthday!!!! :)))
    but hmm… the whipped cream, should cover the top.. and the chocolate, just drizzle or cover the whipped cream too? cover it before or after slicing? :))) too many questions… just drooling!! :)))

    • :) cover the cake first with whipped cream and then with chocolate, but keep some of the chocolate for the extra dollop on top after slicing :) just enjoy it! happy birthday and best wishes to your friend :)

Comments are closed.