Vor langer Zeit kam unsere Vermieterin an Samstagen zu meiner Mutter, um türkische Auberginengerichte zu lernen. Eines Tages fasste meine Mutter Mut und fragte unsere Vermieterin, ob sie meiner Mutter zeigen könnte, wie man einen deutschen Käsekuchen bäckt. So kam unsere Vermieterin an einem Samstag mit all den Zutaten für einen Käsekuchen zu uns. Sie zeigte meiner Mutter, wie man den Mürbteig macht, die Quarkcreme herstellt und das Eiweiß so steif schlägt, dass man die Schüssel mit dem Eiweiß getrost über dem Kopf umstülpen kann, ohne das etwas ausläuft. Es war einfach faszinierend für mich. Ich übernahm gerne die Aufräumarbeiten, nur um ihnen zusehen zu können. Seit dem sind mehr als dreizig Jahre vergangen. Heute zeige ich anderen die faszinierende Vielfalt der deutschen Käsekuchen Variationen.

Nach meiner Meinung ist das heutige Rezept die einfachste Möglichkeit einen schnellen Käsekuchen zu zaubern. Immer wenn meine Familie sich ankündigt, rühre ich schnell einen Käsekuchen zusammen und backe diese für sie. Wir lieben Käsekuchen, so dass ich immer Quark für Käsekuchennotfälle zu Hause vorrätig habe. Dieser Käsekuchen ist so wie er sein muss, luftig und cremig zu gleich und einfach lecker! Genießen Sie es! Sie können den Käsekuchen einfach nur mit Tee oder Kaffee servieren oder zum Käsekuchen noch warme Himbeeren oder Sauerkirschen reichen. Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten
Für den Teig
  • 150 g Mehl
  • 100 g blanchierte gemahlene Mandeln
  • 100 g Butter
  • 2 EL Zucker
  • 1 kleines Ei
  • 1 Prise Salz
  • falls notwendig ein paar Esslöffel Milch
Für die Füllung
  • 750 g Quark oder mageren Frischkäse
  • 2 1/2 große Eigelbe, 1/2 Eigelb zum Besteichen der Füllung aufheben
  • 125 g Zucker
  • 1 gestrichener Teelöffel Backpulver
  • 50 g Weizengrieß oder Maisgrieß (wenn Letzteres dann am besten helle Polenta)
  • 40 g Vanillepuddingpulver (1 Päckchen) oder Speisestärke
  • 250 ml Milch
  • 3 große Eiweiße, steif geschlagen
Zum Bestreichen der Füllung
  • 1/2 Eigelb
  • 1 EL Milch
Zubereitung
  1. Für den Teig die Zutaten in einer großen Schale gut verkneten. Falls notwendig ein paar Esslöffel Milch hinzugeben. Den Teig zu einer Kugel formen und Ruhen lassen.
  2. Den Backofen auf 175ºC vorheizen. Die Backform gut einfetten (26-28 cm Durchmesser).
  3. In einer großen Schüssel die Zutaten für die Füllung gut verrühren. Zum Schluss die steif geschlagenen Eiweiße vorsichtig unterheben.
  4. Den Teig größer als die Backform ausrollen. Den ausgerollten Teig in die Backform geben. Den Boden und die Seiten der Backform mit dem Teig auslegen. Nun die Füllung in die Backform gießen und glattstreichen.
  5. In einer kleinen Schale Eigelb und Milch verrühren und damit die Füllung vorsichtig bestreichen.
  6. Den Käsekuchen im vorgeheizten Backofen bei 175ºC (Ober-/Unterhitze) in etwa 45-60 Minuten golden backen. Den Kuchen erst erkalten lassen, dann aus der Form nehmen und auf eine Servierplatte geben. Den Kuchen mit oder ohne heiße Früchte zu Tee oder Kaffee servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!

2 Comments

  • Hallo,

    finde die Mischung von deutschen und türkischen Rezepten sehr schön.
    Weiter so.

    • Danke! Sowohl Deutschland als auch Türkei sind meine Elternländer 😉 Viel Spaß beim Nachkochen und Nachbacken!
      Liebe Grüße

      semiha

Comments are closed.