Ich liebe Bücher! Sie in den Händen zu halten, zu blättern, zu lesen und in eine andere Welt einzutauchen ist einfach großartig. Deshalb freue ich mich ganz besonders, wenn ich in die Türkei fliege, um meine Familien zu besuchen. Egal in welcher Stadt ich auch bin, ich verbringe mindestens einen Tag in einer Buchhandlung und stöbere in den Regalen. Auch deshalb ist Istanbul für mich einfach großartig. Es gibt so viele schöne Buchläden dort. So fülle ich meinen Koffer mit Büchern, die ich während der kalten Season in Europa lese. Zur Zeit lese ich einen historischen Roman über das Mittelalter in der Türkei. So lerne ich viel über das Osmanische Regime kennen. Um auch sonst das Gefühl für die Zeit zu bekommen, habe ich angefangen, vergessene Rezepte aus der osmanischen Zeit zu kochen. Die Serailküche ist eng mit Istanbul verbunden, weil der Hauptsitz der osmanischen Herrscher sich dort befand.

Das heutige Rezept stammt aus der Serailküche. Die Frikadellen sind außen schön knusprig und innen saftig und schmecken leicht süßlich durch die für Frikadellen ungewöhnlichen Gewürze. Am besten schmecken die Frikadellen mit einer Meze auf Joghurtbasis, frischem Salat und knusprigem Pide. Lecker! Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten
  • 2 EL mildes Olivenöl
  • 500 g Hackfleisch vom Kalb oder Rind
  • 2 Brötchen vom Vortag, fein gerieben oder etwa 80 g frische Semmelbrösel vom Bäcker
  • 2 kleine Eier
  • je 1 gestrichener TL Pimentpulver und Zimtpulver
  • 50 g Walnüsse, fein im Mörser zerstoßen oder gemahlen
  • 40 g Pinienkerne, fein im Mörser zerstoßen oder gehackt
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Sonnenblumenöl zum Ausbacken
Zubereitung
  1. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und Hackfleisch kurz anbraten bis der Fleischsaft verdunstet. Fleisch in eine Schüssel geben und erkalten lassen.
  2. Die restlichen Zutaten zum Fleisch geben, würzen und gut verkneten. Falls erforderlich noch Semmelbrösel hinzufügen. Es sollte ein schön formbarer Fleischteig entstehen. Aus dem Teig walnussgroße Fleischbällchen formen.
  3. In einer tiefen Pfanne Sonnenblumenöl erhitzen und die Fleischbällchen portionsweise von allen Seiten langsam knusprig braten. Die Fleischbällchen auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller herausnehmen und etwas Abtropfen lassen.
  4. Fleischbällchen mit einem Joghurt- oder Gemüse-Dip und frischem Salat servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!

4 Comments

  • Hallo Semiha,
    durch Magentratzerl bin auf Deine Frikadellen aus dem Serail aufmerksam geworden.
    Heute habe ich sie nachgekocht, wunderbar haben sie geschmeckt, die ganze Küche hat feinst geduftet. Ich bin jetzt noch hin und weg.

    Lieben Gruß
    Gaby

    • Hallo Gaby, ich freue mich, dass sie dir geschmeckt haben. Außerdem finde ich die Idee mit den Zimtsternen mal anders klasse 😉
      Viele liebe Grüße
      Semiha

Comments are closed.