Wenn wir an türkische Süßspeisen denken, werden wir uns vielleicht an die himmlisch süßen Nachspeisen wie Baklava erinnern. Aber Baklava sind als tägliche Nachspeise einfach zuviel des Guten. Zum Glück haben wir auch eine große Auswahl an leichten Milchspeisen. Wir nennen diese „Sütlü Tatlılar“. Sie sind sehr einfach zuzubereiten und insbesondere im Sommer als leichte Nachspeise sehr beliebt.

Um ehrlich zu sein, mein Schwager ist der eigentliche Experte für diese köstliche Nachspeise. Er macht es oft und scheut keine Mühen. Er liebt es, dafür die besten Zutaten einzukaufen und steht auch mitten in der Nacht in der Küche, um für uns alle Keşkül“ zuzubereiten. Leider kenne ich seine geheime Zutat nicht, aber hier ist mein Rezept für sie :-) Afiyet olsun!

Zutaten

100 g Mandelblättchen (geschälte und gehobelte Mandeln)
1 l Milch (vorzugsweise Vollmilch mit 3,5 % Fettanteil)
200 g Zucker
50 g Reismehl
50 g Speisestärke
eine Prise Salz

  1. Bevor wir mit irgendetwas anfangen, stellen Sie einen großen Topf (den Sie für den Pudding benutzen wollen) mit 1 Liter Wasser auf den Herd und lassen das Wasser mindestens 5 Minuten kochen. Auf diese Weise erhitzen wir den Topf, um später unschöne schwarze Flecken in unserem Pudding zu verhindern. Keine Angst, wir werden das Wasser wegschütten und benutzen nur Milch zur Zubereitung :-)
  2. In einer Pfanne ohne Fettzugabe 50 g gehobelte Mandeln goldbraun rösten. Diese auf ein Teller geben und zur Seite stellen.
  3. Die restlichen 50 g Mandelblättchen mit 1 EL Zucker in einen Mörser geben und mit dem Stößel fein mörsern.
  4. In einer Schale 200 ml Milch mit Zucker, Reismehl und Speisestärke vermischen und mit dem Schneebesen klümpchenfrei rühren.
  5. Nun das kochende Wasser wegschütten und den Topf wieder auf die Herdplatte setzen. Die restliche Milch eingießen, eine Prise Salz dazugeben und unter gelegentlichem Rühren aufkochen. Die fein gestoßenen Mandeln einrühren und etwa 2 Minuten unter Rühren mit einem Holzlöffel kochen. Dann vorsichtig die Milch-Zucker-Reismehl-Speisestärke Mischung eingießen, mit dem Schneebesen ununterbrochen weiter rühren und aufkochen. Hitze reduzieren und den Pudding bei geringer Hitze unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel 5-20 Minuten kochen (die Kochzeit hängt von Ihrer Geduld ab, je länger Sie den Pudding kochen, umso besser schmeckt er :-))
  6. Nach der Kochzeit den Pudding in kleine Schälchen umfüllen und mit den gerösteten Mandelblättchen garnieren. Vor dem Servieren vollständig erkalten lassen. Afiyet olsun!

One Comment

  • Hallo liebe Semiha,
    gelesen, getestet….superlecker. Stellt sich nur noch die eine Frage: Um wieviel leckerer könnte es sein, wenn man die Geheimzutat Deines Schwagers wüßte?
    Alles Liebe
    Susanne

Comments are closed.